Podere Poggio Scalette

Podere Poggio Scalette

Bei seinen Tätigkeiten um und für die Rebsorte Sangiovese fand Dr. Vittorio Fiore bei Greve, im tiefsten Herzen der Toskana, ein einmaliges Kleinod, Podere Poggio Scalette. Durch Erbteilung und Landflucht aufgelassene Weinberge, Olivenhaine, Weideland und Wald sowie ein paar Bauernhäuser stellten die Basis des heute 30 ha gro en Weinbaubetriebes Podere Poggio Scalette dar. Die Geländestruktur des Ruffoli-Hügels mit seinen Terrassen und Trockenmauern gab Podere Poggio Scalette den Namen. Auf diesen Terrassen und auf einem grö eren Stück Land, das die Bauern Il Carbonaione nennen, stehen die wahrscheinlich einzigen Nachkommen eines Originalklons der Rebsorte Sangiovese di Lamole , die Ende des ersten Weltkriegs angepflanzt wurden.

www.poggioscalette.it